Edinburgh - High Street - The Royal Mile

Eine Besonderheit von Edinburgh ist, dass die Innenstadt - bestehend aus Old Town und New Town - sehr gut zu Fuß zu erkunden ist. Man sollte aber darauf eingestellt sein, dass die Stadt recht hügelig ist, sodass man durchaus schon mal ins Schwitzen kommen kann, wenn die verschiedenen Ebenen der Stadt erwandert werden. Absatzschuhe sind daher auf dem überall in der Stadt zu findenden Kopfsteinplaster nicht unbedingt empfehlenswert.

067-1-edinburgh-hogmanay-littlediscoveries_net.jpg

In der Old Town befindet sich die Royal Mile, welche beim Schloss beginnend bis zum Holyrood Park reicht und durch ihre zahlreichen Geschäfte, Museen und historischen Gebäude wie die St. Giles Kathedrale zum Flanieren einlädt und das touristische Herz der Stadt darstellt.
Neben den zahlreichen Souvenirläden, welche unzählige Produkte mit Schottenmmustern verkaufen, reiht sich auf der Royal Mile ein Pub an das andere, sich mit kultigen Schildersprüchen gegenseitig übertrumpfend.
Die Old Town ist geprägt durch ihre Kopfsteinpflasterstraßen, engen, gut erhaltenen Gassen (closes oder wynds genannt) und versteckten Hinterhöfe, welche sich nach Süden und Norden von der Royal Mile abzweigen. Indem man einfach in Seitenstraßen der Royal Mile abbiegt und dem größeren Touristentrubel entkommt,  gelangt man in ein kleines Labyrinth verlassener Gassen.

weitere Stationen in: Edinburgh

weitere Stationen in: Städtetrips